Georg Busch

Nürnberg, der in Erfurt die Sterne beobachtete.

* um 1530 in Nürnberg ; †29.8.1579 in Erfurt

Lebenslauf:

Georg Busch zog bereits 1538 nach Erfurt. Hier wurde er Maler, führte aber ab ca. 1550 auch eigene Sternbeobachtungen durch. Er veröffentlichte zwei Schriften zum neuen Stern (Supernova) von 1572, den er der aristotelischen Tradition gemäß als Kometen einordnete. Auch zum Kometen von 1577 nahm er Stellung. Er starb im August 1579 in Erfurt.

Ausgewählte Werke:

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht