Kompassmacherfamilie Friessfeldt (Frühinsfeld)

Nürnberger Kompassmacher.

Lebenslauf:

Hans Friessfeldt wurde 1555 Meister. In den Totengeläutbüchern von St. Sebald ist im Herbst 1562 seine Ehefrau Ursula als "compastenmacherin am Spitzenberg" verzeichnet. Sein Sohn Hans ließ 1581 den zerbrochenen Grabstein des Vaters auf dem Johannisfriedhof erneuern.

Der Sohn Hans (17.12.1616-19.01.1674) von Hieronymus Friessfeldt wurde Goldschmied.

Wirken:

Von Hans I. Friessfeldt hat sich eine aus Messing gefertigte Klappsonnenuhr im Stadtmuseum Liegnitz erhalten.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht