Christian Ludwig Kaulitz

Betrüger und Kartograf.

* 1693 in Berlin ; †1744 in Nürnberg

Lebenslauf:

Der aus Berlin stammende Christian Ludwig Kaulitz wurde 1721 im Nürnberger Land verhaftet und auf den Männerschuldturm gebracht. Er war als Fälscher und Betrüger gesucht worden. Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, konnte sein Leben aber in relativer Freiheit verbringen, denn Rat und Privatleute schätzten seine hohe Zeichen- und Kopierkunst. Dabei hatte er auch Landkarten zu kopieren. Erhalten haben sich vier Karten vom Amt Betzenstein, Velden und Hilpoltstein sowie von der Stadt Nürnberg innerhalb der Landwehr. Zudem sind zwei seiner Prospekte (Weiberschuldturm und Heilig-Geist-Spital sowie eine Ansicht Nürnbergs von Osten) bekannt.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht