Für Bildrechte bitte dem Link folgen.

Konrad Mannert

Altdorfer Geschichtsprofessor, der zwischenzeitlich im Homann’schen Landkartenoffizin mitarbeitete.

* 17.04.1756 in Altdorf ; † 27.09.1834 in München

Lebenslauf:

Konrad Mannert besuchte zunächst die Stadtschule in Altdorf, dann die Schule zu St. Sebald in Nürnberg. 1778 nahm er sein Studium in Altdorf auf. 1783 wurde er Magister. Ab 1784 arbeitete er als Lehrer an der Sebalder Schule, ab 1788 am Egidiengymnasium. Im März 1797 erhielt er die Stelle als ordentlicher Professor für Geschichte und orientalische Sprachen. 1803 übertrug ihm das Homann’sche Landkartenoffizin die wissenschaftliche Leitung. In diesem Verlag brachte er zahlreiche Landkarten heraus. Das Arrangement scheint aber schon um 1807 ausgelaufen zu sein.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht