Jobst (Jodocus) Ruchamer

Nürnberger Stadtarzt, Literat und Übersetzer um 1500.

Lebenslauf:

Jobst Ruchamer wurde am 8. November 1488 als Stadtarzt in Nürnberg zugelassen. Er scheint sich sehr für die Geographie interessiert zu haben und übersetzte 1508 eine Reisesammlung, die im Vorjahr von Alessandro Zorzi und von Fracanzano da Montalboddo in Vicenza herausgebracht worden war. Diese Sammlung erschien bei Georg Stuchs (?-1520) in Nürnberg und enthält u.a. Berichte über die Reisen von Columbus und von Vespucci. Ruchamer war mit Willibald Pirckheimer (1470-1530) befreundet. Einen Brief an ihn, in dem er die Arbeiten Johannes Schöners (1477-1547) lobte, stellte dieser seiner Erdbeschreibung von 1515 voran.

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht