Paul Schuster

Nürnberger Uhrmachermeister.

* in Nürnberg ; †22.8.1624 in Nürnberg

Lebenslauf:

Paul Schuster stellte 1587 als sein Meisterstück eine 78 cm hohe und 36 cm breite astronomische Standuhr her. Sie wurde 1590 von Sophia von Brandenburg (1568-1622) erworben und ihrem Gatten, dem Kurfürsten Christian I. von Sachsen (1586-1591) zu Weihnachten geschenkt. Er stellte die Uhr in die kurfürstliche Kunstkammer, um 1728 gelangte die Uhr dann in den Besitz des Mathematisch-Physikalischen Salons von Dresden. Mit der Uhr wurde der Gestirnlauf und der Wandel der Himmelssphären dargestellt.

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht