Hans Zeiß

Nürnberger Rechenmeister, der durch das Schwert starb.

†1537 in Nürnberg

Lebenslauf:

Der hinkende Lehrmeister Hans Zeiß wurde 1537 wegen Notzucht ins Loch gesteckt. Der Rat ordnete eine geheime Untersuchung an und wollte ihn durch Folter zu einem Geständnis zwingen. Zeiß gestand auch und wurde darauf hin zum Tode verurteilt, da er mit etlichen seiner „schullmaydlein [...] flaischlich zu schaffen gehabt“. Er wurde öffentlich mit dem Schwert hingerichtet.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht