Michael Fleischmann

Nürnberger Rechenmeister.

* 02.07.1750 ; † 31.08.1813

Lebenslauf:

Von 1777 stammt ein Examen Rigorosum von Michael Fleischmann von 1777. Aus den Jahren 1790 bis 1808 haben sich die Schülerlisten von dessen Schule im Stadtarchiv erhalten (D 16 Nr. 818), die in der Kotgasse stand, das ist die heutige zwischen der Karolinenstraße und der Breiten Gasse gelegene Brunnengasse. Darin wurden bis zu 141 Schüler unterrichtet. Seine Frau war ihm eine aktive Gehilfin in der Schule.

63 Jahre alt starb Fleischmann Ende August 1813 an einer Lungenentzündung. Er wohnte damals im Haus L 444, das wäre heute die Adresse Breite Gasse 59.

Ausgewählte Werke:

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht