Balthasar Gerner

Nürnberger Rechenmeister.

†22.7.1595 in Nürnberg (Beerdigung)

Lebenslauf:

Beim Tod seiner Frau Eva wohnte Balthasar Gerner am Färbersbrücklein. Bei seinem eigenen Tod wurde die Weißgerbergasse als sein Wohnsitz genannt. Gerner war im letzen Viertel des 16. Jahrhunderts zugleich „Visirer (Eichmeister) und Rechenmeister“. In dieser Eigenschaft war er in einen heftigen Streit mit Simon Köfferl (?-1585) verwickelt, da er diesen des nicht zugelassenen Visierens beschuldigte. Im August 1583 kam es zu einer Schlägerei zwischen den beiden.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht