Adam Lempt (Lemp)

Rechenmeister in Eger, der seine Ausbildung in Nürnberg erhielt.

Lebenslauf:

Nach Doppelmayr war Adam Lempt ein bei Johann Neudörfer d.Ä. (10.1497-12.11.1563) ausgebildeter Rechenmeister, der nach Eger auswanderte. Doch geht aus einem Ratsverlass vom 06.08.1605 hervor, dass Lempt bei Anton Neudörffer (05.03.1571-28.04.1628) ausgebildet wurde. Geplant war eine Ausbildungsdauer von 5 Jahren. Doch scheint Lempt nach nur einem Jahr Neudörfer verlassen zu haben, worüber es Streit über das verbleibende Kostgeld gab, der Rat wüschte hier eine gütliche Einigung. Lempt heiratet 1606 in Nürnberg, damals war sein Vater bereits verstorben, der selbst Rechenmeister in Eger war. Möglicherweise hat Lempt deshalb seine Ausbildung abgebrochen, geheiratet und dann in Eger die Schule des Vaters übernommen.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht