Michael Pogner

Rechenmeister mit Mordslust.

Lebenslauf:

1584 stach der Rechenmeister Michel Pogner auf dem Heimweg von einem Zechgelage in Fürth den Buchhalter Hiob Finkenkeller nieder. Pogner wohnte im Haus von Johann Neudörffer d. J. (1543-1581). Er hatte es den Fürbitten von Grafen und sogar seiner „kaiserlichen Majestät“ zu verdanken, dass er nicht ins Gefängnis kam, sondern nur der Stadt verwiesen wurde.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht