Johann Adam Schmerler

Fürther Schulrektor, Volksbildner und Kalenderschreiber.

* 29.1.1765 in Nürnberg ; †13.11.1794 in Nürnberg

Lebenslauf:

Johann Adam Schmerler fiel als Kind durch seine hohe Begabung auf, weshalb er 1784 in Altdorf studieren durfte. 1788 wurde er zunächst Hauslehrer bei einem Bamberger Archivar, zwei Jahre später wurde er Rektor der Armen- und Waisenschule in Fürth. Auf Anregung des Bürgermeisters Mennesdörfer begann er volksbildende Vorträge zu halten. Zur Aufklärung sollte auch sein Allgemeiner Volkskalender für den Bürger und Landmann dienen, der für das Jahr 1795 herauskam und von 1796 bis 1798 von Johann Ferdinand Roth (1748-1814) fortgesetzt wurde. Keine dreißig Jahre alt starb Schmerler im November 1794 an einem Nervenleiden.

Mitgliedschaften und Ehrungen:

Die Schmerlerstraße im Fürther Ortsteil Unterfürberg nahe der Südwesttangente trägt seinen Namen.

Ausgewählte Werke:

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht