Johann Leonhard Späth

Letzter Dozent für Mathematik und Physik in Altdorf und erster Mathematikprofessor an der Universität München.

* 11.11.1759 in Augsburg ; †31.3.1842 in München

Lebenslauf:

Der Augsburger Johann Leonhard Späth hatte sich selbst mit der Mathematik und Physik bekannt gemacht. Auf Empfehlung des Rektors des Gymnasiums, das er besuchte, trat er 1775 in die damals sehr bekannte Werkstätte von Georg Friedrich Brander (1713-1783) ein, in der mathematisch-physikalische und astronomische Instrumente aller Art hergestellt wurden. Erst 1785 begann er sein Studium in Altdorf, wo er hauptsächlich bei Johann Tobias Mayer (1752-1830) Mathematik hörte. Da sein Stipendium nicht ausreichte, schaffte er sich mit bisher Erspartem Werkzeuge an, und fing an, für seinen Lehrer und für andere geometrische Werkzeuge zu verfertigen. Nach Mayers Weggang aus Altdorf begann er 1787 eine Wanderung quer durch Deutschland. Längere Zeit hielt er sich in Leipzig bei dem dortigen Ordinarius für Physik, Karl Friedrich Hindenburg (1741-1808) auf. Hier erhielt er am 30. Mai 1788 die Nachricht, dass ihm die Nachfolge von Mayer in Altdorf angeboten wurde. In Altdorf angekommen richtete Späth als erstes ein „Offizin“ ein, in dem er mathematische und physikalische Geräte aller Art herstellen konnte. 1795 wurde für Späth zusätzlich ein Lehrstuhl für Forstwirtschaft eingerichtet.

Nach der Schließung der Universität Altdorf ging Späth nach München, wo er später der erste Mathematikprofessor an der Universität wurde. Hier entstanden eine Reihe von Schriften zur Astronomie, die stark spekulativ waren und die deswegen Späth in den Ruf eines schwärmerischen Naturforschers brachten, der wenig konkretes zu bieten hat. Im März 1842 starb er in München.

Wirken:

Der Gymnasiallehrer Friedrich Gedike (1759-1803) bereiste im Auftrag des preußischen Königs eine Reihe von Universitäten. Im Juli 1789 hielt er sich für wahrscheinlich nur ein bis zwei Tage in Altdorf auf. Über Späth urteilte er: „Den Prof. Spät hörte ich in der Physik. Er schien mir nicht die Gabe der Deutlichkeit zu besitzen, überdies spricht er zu schnell. Er ist übrigens ein geschikter Mechanikus.“ Späth scheint also kein begnadeter Redner gewesen zu sein, doch wurde er in seiner Altdorfer Zeit als Geodät bekannt und geschätzt. Er veranstaltete zahlreiche Übungen im Freien und ließ seine Studenten selbständig Messungen vornehmen. Darüber wurde er zum anerkannten Sachverständigen in Vermessungsangelegenheiten, darüber begann er auch sich in die Forstwirtschaft einzuarbeiten und beschäftigte sich mit den damit verbundenen juristischen Problemen. Eine Folge seiner genauen Kenntnisse der Instrumentenherstellung war wohl, dass er sich auch theoretische intensiv mit den Fehlern dieser Geräte auseinander setzte.

Mitgliedschaften und Ehrungen:

1788 wurde Späth Mitglied der Kurmainzischen Akademie, das ist die heutige Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Um diese Zeit wurde er auch in die Augsburger Kunstakademie aufgenommen. 1812 erhielt Späth den Titel eines Königlich-Bayerischen Hofrats. 1824 wurde er außerordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu München, 1834 ordentliches Mitglied.

Ausgewählte Werke:

Eigenständige Veröffentlichungen
  • Ueber den Bau, Effect und Berechnung einer Walzmaschine. Erfurt: Keyser 1788 [BSB München]
      Rezensionen:
    • Allgemeine Literatur-Zeitung, März 1789, Bd. 1, Nr. 67, Sp. 533f. [ThULB Jena]
  • Abhandlung zu Berechnung des Grades der Genauigkeit, mit welcher auf einen Mauerquadranten nach John Birds und Georg Friedr. Brandners Theilungs-Methode die Abtheilung der Theilkreise in 90 und 96 Theilung vollführt werden kann. Leipzig: Schwickert 1788 [ETH Zürich]
      Rezensionen:
    • Allgemeine Deutsche Bibliothek, Bd. 89, 1789, S. 124f. [UB Bielefeld]
    • Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen, 1788, S. 1512-1514 [SUB Göttingen]
  • Analytische Untersuchungen über die Zuverläßigkeit, mit welcher ein Landmesser vermittelst verschiedener Geometer-Werkzeuge Winkel und Linien abmessen kann. Nürnberg: Monath 1789 [SLUB Dresden]
      Rezensionen:
    • Allgemeine Literatur-Zeitung, November 1789, Bd. 4, Nr. 345, Sp. 326-328 [ThULB Jena]
    • Allgemeine Deutsche Bibliothek, Bd. 92, 1790, S. 446f. [UB Bielefeld]
  • Photometrische Untersuchungen über die Zuverläßigkeit, mit welcher wir entfernte Gegenstände vermittelst dioptrischer Fernröhre beobachten können. Leipzig: Schwickert 1789 [BSB München]
      Rezensionen:
    • Allgemeine Literatur-Zeitung, 10. September 1789, Bd. 3, Nr. 284, Sp. 721-725 [ThULB Jena]
    • Allgemeine Deutsche Bibliothek, Bd. 96, 1790, S. 456f. [UB Bielefeld]
  • Elias Schulzens geometrisches Handbüchlein. Nürnberg: Monath 1789.
    mehr
      Rezensionen:
    • Allgemeine Literatur-Zeitung, 10. September 1789, Bd. 4, Nr. 395, Sp. 723f. [ThULB Jena]
    • Allgemeine Deutsche Bibliothek, Bd. 97/2, 1791, S. 455f. [UB Bielefeld]
  • Geodäsie oder Anweisung zum Feldmeßen z. Gebr. auf Schulen. Nürnberg & Altdorf: Schneider 1790.
      Rezensionen:
    • Allgemeine Literatur-Zeitung, Mai 1792, Bd. 2, Nr. 119, Sp. 267-269 [ThULB Jena]
    • Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen, 1791, S. 806f. [SUB Göttingen]
  • Abhandlung über Elektrometer. Nürnberg: Adam Gottlieb Schneider 1791 [BSB München].
    mehr
      Rezensionen Allgemeine Deutsche Bibliothek, Bd. 105, 1791, S. 158 [UB Bielefeld]
  • Practische Anweisung allerley Arten von Bräu-, Brenn- und Farb-Gefäßen, so wie runde, ovale, Ey- und Polygon-Fäßer zu visieren. Nürnberg: Johann Adam Stein 1794 [BSB München].
      Rezensionen:
    • Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen, 1794, S. 1420f. [SUB Göttingen]
    • Allgemeinen Literatur-Zeitung, Mai 1798, Bd. 2, Nr. 155, Sp. 407f. [ThULB Jena]
  • Abhandlung von runden, ovalen, ey- und vielekkichten Fäßern. Nürnberg: Johann Adam Stein 1794 [BSB München]; Neuauflage 1796
  • Commentatio de Observatione Eclipsium Satellitum Iovis. Altdorf: Meyer 1795 [SUB Göttingen]
  • Über die örtliche progressive Wachsthumszunahme der Waldbäume. Nürnberg: Stein 1796 [BSB München]
  • Anleitung, die Mathematik und physikalische Chemie auf das Forstwesen und forstliche Camerale nützlich anzuwenden. Nürnberg: Stein 1797 [BSB München]
      Rezensionen:
    • Allgemeinen Literatur-Zeitung, Januar 1797, Bd. 1, Nr. 28, Sp. 223f. [ThULB Jena]
    • Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen, 1798, S. 137-141 [SUB Göttingen]
  • Abhandlung über den forstlichen Zuwachs und Gehaubestimmung. Ulm: Stettin 1798 [BSB München]
  • Praktische Abhandlung über das Verkohlen des Holzes. Nürnberg: Gabriel Nicolaus Raspe 1800 [BSB München]
    mehr
      Rezensionen:
    • Neue Allgemeine Deutsche Bibliothek, Bd. 68, 1801, S. 147f. [UB Bielefeld]
    • Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen, 1800, S. 1447f. [SUB Göttingen]
  • Handbuch der Forstwirtschaft. 4. Bände. Nürnberg: Raspe 1801-1805 [BSB München]
    mehr
  • Abhandlung über die Periodischen Durchforstungen. Nürnberg: Johann Adam Stein 1802 [Goethe-Universität, Frankfurt a.M.]
      Rezensionen:
    • Allgemeinen Literatur-Zeitung, Juli 1804, Bd. 3, Nr. 209, Sp. 120 [ThULB Jena]
  • Abhandlung über die practische aufnahme der grundsteuer für die hofverbande und für walzende Stücke. Nürnberg: Wittwer 1809 [BSB München]
      Rezensionen:
    • Allgemeinen Literatur-Zeitung, Mai 1810, Bd. 2, Nr. 133, Sp. 117-120 [ThULB Jena]
  • Die Visierkunst. Nürnberg: Johann Adam Stein 1810 [BSB München]
  • Statik der hölzernen Bogenbrücken. München 1811 [BSB München]
  • Statik und Dynamik der Physik. 2 Bände, Nürnberg: Johann Adam Stein 1812/13 [BSB München]
  • Ueber die Entstehung und Ausbildung des Sternhimmels, oder: die Cosmogonie; in Grundlegung der neuesten Beobachtungen nach eigenen Ansichten aufgestellt. Nürnberg: Johann Leonhard Schrag 1815 [BSB München]
  • Die höhere Geodäsie oder die Wissenschaft, die Reiche der Erde, und diese selbst, geographisch aufzunehmen und zu chartieren. München: Fleischmann 1816 [BSB München]
      Rezensionen:
    • Göttingische gelehrte Anzeigen, 1818, S. 1549-1551 [SUB Göttingen]
  • Sendschreiben an einen Recensenten der Leipziger Litteraturzeitung. München: Fleischmann 1817 [BSB München]
  • Abhandlung über die grundsteuer nach dem reinen und rohen ertrag der stücke. München: Fleischmann 1818 [Google].
  • Die practische Geometrie, angewandt für die Aufnahme großer Distrikte. 2 Bände, Nürnberg: Riegel und Wieserner 1818-1824 [BSB München]
  • Praxis der Güter-arrondirung. Nürnberg: Riegel und Wiessner 1819 [archive.org]
  • Ueber den natürlichen Magnetismus unserer Erde; über das Nordlicht, Sonnenflecken, Feuerkugeln, Sternschnuppen und Cometen. Nürnberg: Johann Adam Stein 1822 [BSB München]
  • Taxation der Hut-, Zehend-, Jagd-, Forst- und Eigenherrlichen Rechte. Nürnberg: Johann Adam Stein 1824 [BSB München]
  • Ueber die bewegende Kraft eines unterschlägigen Wasserrades. Archiv für die gesammte Naturlehre 1 (1824), S. 234-243 [BSB München]
  • Über das Materielle des Vortrages der Mathematik, Physik und Chemie auf unseren Gymnasien, Lyceen, Universitäten und technischen Instituten. München 1832
      Rezensionen:
    • Archiv für die gesammte Naturlehre 27 (1835), S. 398 [BSB München]
  • Ueber die Natur der Gase, oder, Die Gasometrie. München: Georg Franz 1835 [BSB München].
  • Ueber die Natur, Veränderungen und Dauer unserer Sonne. München: Karl Wolf 1835 [BSB München]
  • Ueber die Lichtstärke der Fixsterne und Sonnen nach ihrem veränderlichen Glanze. München: Georg Franz 1837 [BSB München]
  • Kurze Darstellung des sechzigjährigen Wirkens des Königl. bayer. Hofraths Joh. Leonhard Späth, von ihm selbst bearbeitet. München: Georg Franz 1838 [BSB München]


Zeitschriftenbeiträge
    Astronomisches Jahrbuch [BSB München]
    • Astronomisches Jahrbuch für 1792 (1789)
      • Über die Zuverlässigkeit der Beobachtung mit astronomischen Fernröhren, Quadranten und besonders Hadleyschen Sextanten, S. 133-145
    • Astronomisches Jahrbuch für 1793 (1790)
      • Aus einigen Briefen des Herrn Professor Späth in Altdorf, S. 102f.
      • Ueber die Größe des Irthumes einer Beobachtung, welche mit einem Mauerquadranten angestellet worden, an welchem alles fehlerhaft ist, was auf die Beobachtung Einfluß haben mag; nebst einer Anzeige von neu erfundenen Astronomischen Instrumenten, S. 211-217
    • Astronomisches Jahrbuch für 1794 (1791)
      • über die Parallaxe und Größe der Fixsternes, 246-251
    • Astronomisches Jahrbuch für 1795 (1792)
      • Photometrische Untersuchung über die Beobachtungen der Verfinsterungen der Jupiters Monde, S. 153-160

    • Supplementband I (1793)
      • Ueber die Versinnlichung der Deutlichkeit, mit welcher ein Fixstern in einem Reflector gesehen werden mag. Bodes Sammlung astronomischer Abhandlungen, Beobachtungen und Nachrichten, S. 87-105

    Journal für das Forst- und Jagdwesen [BSB München]

    Grens Journal der Physik [BSB München]
    • Band 3, 1791
    • Band 4, 1791
      • Berechnung des senkrechten Abstandes, der höchsten Stelle der Grundfläche von Augsburg über die Fläche des mittelländischen Meeres, S. 36-40
      • Abhandlung über Dichtigkeit und Elasticität des Medii unter dem Recipienten einer Luftpumpe, S. 351-361
      • Abhandlung über die Spannkraft der Electrizität in dem Leiter einer Electrisirmaschine, und den relativen Effect dieser Werkzeuge, S. 361-373

    Journal von und für Franken [UB Bielefeld]
    • Band V, 1792
      • Beantwortung der Frage: In wie ferne verträgt sich die Aufhebung der Gemeinheit in Nürnbergischen Gemeinwaldungen mit dem Interesse des Staaates?, Heft 4, S. 385-407

    Dingler's Polytechnisches Journal [HU Berlin]
    • Band 8, 1822
      • Über die Verdichtung des fließenden Wassers, Nr. XXVIII, S. 218-224
    • Band 9, 1822
      • Statik der Windkessel, Nr. VI, S. 74-84
    • Band 10, 1823
      • Statik der Natur flüssiger und geschmolzener Körper, Nr. XXIX, S. 169-178
    • Band 11, 1823
      • Statik der gasartigen Auflösungen mineralischer Körper, Nr. XXXVI, S. 218-229
    • Band 12, 1823
      • Statik der Dampfkessel, Nr. II, S. 17-26
    • Band 15, 1824
      • Ueber die pyrometrische Ausdehnung des Eisens in hohen Hizgraden, Nr. XL, S. 222-230
      • Ueber ein neues Verfahren, hohe Hizgrade mit einem Wedgewoodschen Pyrometer zu messen, Nr. XLI, S. 230-234
    • Band 17, 1825

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht