Gottlieb Trost

Nürnberger Architekt, Baumeister und Kartograf.

* 19.9.1672 in Nürnberg ; †16.6.1728 in Nürnberg

Lebenslauf:

Gottlieb Trost wurde 1707 zum Zeugmeister ernannt. 1708 zeichnete er den Grundriss von Engelthal. Zwischen 1711 und 1718 baute er die Egidienkirche nach den Plänen seines Vaters wieder auf. Von 1719 stammt ein Grundriss der Stadt Nürnberg und ihrer Umgebung.

Mitgliedschaften und Ehrungen:

1706 wurde Gottlieb Trost in den Größeren Rat der Stadt Nürnberg aufgenommen. Die Troststraße wurde nach ihm benannt. Sie ist eine kleine Seitenstraße zur Fürther Straße in der Nähe der U-Bahn-Station Bärenschanze.

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht