Johann Weber

Rechenmeister in Erfurt, der seine Ausbildung in Nürnberg erhielt.

* um 1530 in Stadtsteinach/Oberfranken ; †21.11.1595 in Erfurt

Lebenslauf:

Johann Weber soll in Nürnberg bei Johann Neudörffer d.Ä. (1497-1563) in die Lehre gegangen sein. 1560 erhielt er das Bürgerrecht in Erfurt, wo er sich als Rechenmeister und Notar niederließ. 1583 gab er zwei Rechenbüchlein heraus. Er starb im November 1595 in Erfurt.

Ausgewählte Werke:

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht