Johann Michael Burucker

Nürnberger Mechaniker und Kupferstecher.

* 17.6.1763 in Nürnberg ; †4.12.1813 in Nürnberg

Lebenslauf:

Johann Michael Burucker bezeichnete sich selbst als Geografen und Schriftstecher. Von 1790 bis 1808 war er in Nürnberg als selbständiger Kupferstecher gemeldet. Er soll zahlreiche Blätter mit mechanischen Instrumenten sowie geographische Ansichten gestochen haben. Auch stach er nach Zeichnungen seines Bruders Joachim Ernst (1764-?) ein Blatt mit einer astronomischen Uhr. Für den Kartografen Johann Georg Franz (1775-1836) stach er 1808 die Erdgloben des Berliner Kartografen Daniel Friedrich Sotzmann (1754-1840). Ein Exemplar davon hat sich in den Beständen des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg erhalten (WI 222). Nach deren Angaben in den Bänden zur Behaimausstellung war der Globus allerdings auch 1808 von Johann Michael Mossner (1771-1831) angefertigt worden.

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht