Ferdinand Friedrich Waechtler

Globenhersteller aus Fürth.

* 4.4.1692 in Nürnberg ; †5.1.1762 in Fürth.

Lebenslauf:

Waechtler lernte von 1705 bis 1711 bei dem Goldschmied Siegmund Dockler (1667-1753) in Nürnberg und arbeitete dann in vielen verschiedenen Städten, darunter in Augsburg. 1720 ließ er sich in Fürth als Gold- und Silberschmied nieder. Er wohnte in der Bäumenstraße 20.

Wirken:

Von Waechtler stammen ein Erd- und ein Himmelsglobus mit einem Durchmesser von ca. 7 cm. Vorbild hierfür waren die Taschengloben von Johann Baptista Homann (1664-1724). Die Taschengloben befinden sich heute im Besitz des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg (HG 11327a,b). Waechtler war auch der Lehrmeister von Georg Moritz Lowitz (1722-1774).

Literatur:



Zurück zur alphabetischen Übersicht