Das - erst 1863 errichtete - Westtor mit dem Beginn der Mohrengasse. Gleich im Eckhaus vorne - damals Hausnummer 18, heute Nr. 14 -, wohnte Peter Bauer.

Peter Bauer

Nürnberger Globenhersteller.

* 1.4.1783 in Nürnberg ; †25.7.1847 in Nürnberg

Lebenslauf:

Peter Bauer war gelernter Drechsler und Mechaniker, 1814 erhielt er die Genehmigung zur Niederlassung als selbständiger Mechanikus. Seine Globen brachte er in der Klingerschen Kunsthandlung heraus. Er bezeichnete sich als "Mechanicus in der Mohrengasse" (L 1491).

Wirken:

Über die Globen seines Vaters und seines Bruders hinaus, ist von Peter Bauer ein Globenpaar von 21 cm Durchmesser bekannt. In der Nähe von Neuseeland ist der Antipodenpunkt zu Nürnberg eingetragen. Die vom ihm produzierten Geräte hat er u.a. über die Firma Leuchs vertrieben.

Zusammen mit seinem Vater und seinem Bruder Carl (1780-1857) war Bauer an der Restaurierung des Behaimglobus von 1822/23 beteiligt.

Mitgliedschaften und Ehrungen:

am 27. Juli 1820 wurde Peter Bauer in den im Vorjahr gegründeten Nürnberger Industrie- und Kultur-Verein aufgenommen (Bericht darüber: Baierische Land- und Dorfzeitung, 5. August 1820, S. 142 [BSB München]).

Ausgewählte Werke:

Literatur:

Links:



Zurück zur alphabetischen Übersicht