Ehrungen

Nach Nürnbergern benannte Mondkrater


Nach Astronomen benannte Straßen und Einrichtungen Nürnbergs

Nicolaus Copernicus: Nach ihm ist das Planetarium in der Nähe des Plärrers benannt sowie ein Platz und eine Straße im Ortsteil Lichtenhof.
Johann Gabriel Doppelmayr: Eine kleine Stichstraße in der Neulandsiedlung im südlichen Langwasser wurde nach ihm benannt.
Galileo Galilei: Nach ihm wurde eine kleine Straße in Katzwang benannt.
Georg Hartmann: Eine kleine Stichstraße unmittelbar westlich der St. Peterskirche wurde nach ihm benannt.
Friedrich Wilhelm Herschel: Nach ihm sind sowohl die Herschelstraße als auch der Herschelplatz im Ortsteil Gibitzenhof benannt.
Johannes Kepler: Nach ihm wurde eine kleine Straße im Ortsteil Glockenhof südlich des Marientunnels benannt.
Regiomontanus: Nach ihm wurde nicht nur die Nürnberger Sternwarte auf dem Rechenberg benannt, auch ein Weg in unmittelbarer Nähe zur Sternwarte trägt seinen Namen.
Johannes Schöner: Nach ihm ist die Schonerstraße im Ortsteil Steinbühl benannt, die auf Höhe der Christuskirche parallel zur Tafelfeldstraße verläuft.
Johannes Stabius: Nach ihm wurde eine kleine Straße in der Nähe der U-Bahn-Station Rennweg benannt.
Coelestin Steiglehner: Nach ihm wurde 1969 eine Sackgasse von der Stadenstraße nach Südwesten unweit des Martha-Maria-Krankenhauses benannt.
Johannes Werner: Ein kleiner Weg in der Neulandsiedlung im südlichen Langwasser wurde nach ihm benannt.

Nach Geographen und Kartografen benannte Straßen Nürnbergs

Martin Behaim: Nach ihm wurde eine kleine Verbindungsstraße zwischen der Ludwig-Feuerbach-Straße und der Äußeren Sulzbacher Straße benannt, zudem trägt ein Gymnasium in der Südstadt seinen Namen. Am Theresienplatz findet sich das Martin-Behaim-Denkmal.
Hans Bien: Der nach ihm benannte Weg befindet sich nördlich des Westfriedhofs und verbindet in einem geschwungenen Bogen die Schnieglinger mit der Bielefelder Straße.
Johannes Cochläus: 1994 wurde eine Straße in der Nähe des Nordostbahnhofs nach Cochläus bennant.
Erhard Etzlaub: Ein kleiner Weg in der Neulandsiedlung im südlichen Langwasser wurde nach diesem Kartografen benannt.
Reinhard Gensfelder: Ein kleiner Weg in der Neulandsiedlung im südlichen Langwasser wurde nach diesem frühen Nürnberger Kartografen benannt.
Johann Baptist Homann: Ein kleiner Weg in der Neulandsiedlung im südlichen Langwasser wurde nach dem Gründer des Nürnberger Landkartenofficins benannt.
Jörg Nöttelein: Ein kleiner Weg in der Neulandsiedlung im südlichen Langwasser wurde nach diesem Nürnberger Kartografen benannt.

Weitere Personen, die sich gelegentlich mit Astronomie beschäftigt haben

Hans Bulmann: Im Ortsteil Galgenhof ist die Bulmannstraße nach ihm benannt.
Joachim Cameriarius d. Ä.: Im Ortsteil Tafelhof nahe des Plärrers wurde eine kleine Straße nach ihm benannt.
Johann Dein: Nach dem Nürnberger Zirkelschmied und Mechaniker wurde eine kleine Querstraße zur Sulzbacher Straße in der Nähe der Tafelhalle benannt.
Albrecht Dürer: Nach diesem Künstler und Mathematiker ist der Albrecht Dürer Platz südlich der Burg benannt. Hier findet sich auch sein Wohnhaus, dessen Vorbesitzer Bernhard Walther (1430-1504) war.
Albert Einstein: Nach ihm wurde eine Straße am südlichen Ende von Eibach benannt.
Georg Philipp Harsdörfer: Im Ortsteil St. Peter wurden eine Straße und ein Platz nach ihm benannt.
Wenzel Jamnitzer: Nach ihm sind eine Straße und ein Platz in der Nähe der U-Bahn-Station Gostenhof benannt.
Johann Ludtring: Nach ihm wurde 2008 eine kleine Straße in der Nähe der Tafelhalle benannt.
Johann Neudörffer: Nach ihm wurde 1876 die Straße vom Marientunnel zur Wöhrder Wiese benannt. Diese Straße geht in den Neudörfersteg über, der direkt auf die Wöhrder Wiese führt.
Hartmut Schedel: An ihn erinnert die Schedelstraße in Zerzabelshof. Sie ist eine Parallelstraße zur Regensburger Straße in der Nähe des Clubgeländes.
Johann Jacob Schübler: Nach ihm ist eine kleine Straße in der Nähe der S-Bahn-Station Ostring benannt.
Georg Andreas Will: Die Willstraße in Gostenhof, die die Fürther Straße mit der Brückenstraße verbindet, wurde nach ihm benannt.
Carl Zeiss: Nach dem Begründer der Zeisswerke in Jena wurde eine Sackgasse nördlich des Wöhrder Sees, direkt beim Landeskirchlichen Archiv, benannt.

Literatur:

Nach Astronomen benannte Straßen Fürths

Nach Georg Moritz Lowitz wurde die Lobitzstraße in der Nähe der U-Bahnstation Stadtgrenze benannt.
Nach Johann Adam Schmerler wurde im Ortsteil Unterfürberg nahe der Südwesttangente eine Straße benannt.